Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  5 / 76 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 5 / 76 Next Page
Page Background

Ein Schwerpunkt dieser Ausgabe sind die „ jungen Alten“.

Ist man heute mit Erreichen des Rentenalters auch schon

alt? Wir meinen: Nein, denn für Viele stellt diese Zeit einen

Neubeginn dar, nun haben sie die Möglichkeit, zu reali-

sieren, was sie eigentlich schon immer wollten. Wir zeigen

Ihnen an Beispielen auf, was alles möglich ist. Dazu lassen

wir unter anderem Jean-Pol Martin berichten, der sich

mit großem Einsatz der Frage nach dem Glück im Alter

widmet und damit in Ingolstadt schon viel bewegt hat. Es

ist uns eine Ehre und besondere Freude, Professor Dr.

med. Vallabh Patel vorstellen zu dürfen, der auch im Alter

von 80 Jahren noch Großartiges leistet. Dem einzigartigen

Lebensweg dieses absoluten Ausnahmemenschen widmen

wir Beiträge in Fortsetzung. Wir wünschen uns mehr Auf-

merksamkeit für die großartige Jugendarbeit, die hier ge-

leistet wird und die eine echte Bereicherung für Ingolstadt

darstellt. Wir konnten Stefan Moser, den Leiter des Stadt-

jugendringes, dafür gewinnen, uns aus erster Hand da-

rüber zu berichten. Wir laden Sie ein, uns über die von

uns empfohlenen Weihnachtsmärkte zu begleiten, und wer

nicht die Möglichkeit hatte, bei der Jubiläumsfeier des ERC

oder der Winterzauber-Gala anwesend zu sein, der kann

hier nachträglich Eindrücke sammeln. Wussten Sie schon,

dass die Wiege der Pharmazie einst in Ingolstadt stand?

Die Inhaber von Ingolstadts beiden ältesten Apotheken be-

richten darüber.

Wir freuen uns, Ihnen wieder eine Ausgabe mit ungewöhn-

lichen und interessanten Beiträgen präsentieren zu dürfen

und wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen.

In eigener Sache

Verehrte Leser, wir dürfen Sie darauf hinweisen, dass unser

hochwertiges Magazin eigentlich ein Verkaufsmagazin wäre

und ein kostenloses Verteilen nur durch das Engagement

unserer Werbepartner möglich ist. Daher dürfen wir Sie

herzlich bitten, den Anzeigen und Veranstaltungsberichten

die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken – vielen Dank!

Editorial

Herzlichst,

Ihre

Maria Bentz-Arens &

Stephan Arens

Die 68er Generation ist in die Jahre

gekommen. Äußeren Zwängen ge-

horchend, haben die meisten ein bür-

gerliches Leben geführt. Kehren sie im

Alter wieder zu ihren Wurzeln zurück

und verwirklichen ihre alten Ideale?