Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  10 / 76 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 10 / 76 Next Page
Page Background

Anspruchsvolle Instrumente

aus

Meisterhand

Zufälle entscheiden über Ei-

niges im Leben, im Falle

von Bettina Rottler über

die Berufswahl. Nach

dem sie das Abitur ge-

macht hatte, sah sie

eine Fernsehreportage

über das Geigenbauen

und fand spontan

Interesse an diesem

Beruf. Ein dreitägiges

Praktikum bei einem Geigen-

bauer in München bestätigte die

gebürtige Köschingerin in ihren Ambi-

tionen, und nach bestandener Aufnahmeprüfung absolvierte

sie die Geigenbauer-Schule. Nach der Ausbildung folgte

die Gesellenzeit und auch in Chicago arbeitete anderthalb

Jahre in ihrem Beruf. Als Geigenbauerin war sie danach

fünfeinhalb Jahre für die Wiener Philharmoniker tätig. Und

obwohl in Deutschland mittlerweile nicht mehr erforderlich,

erwarb sie 2013 den Meistertitel in ihrem Fach.

Ganz von ungefähr kam ihre Berufswahl natürlich nicht: Als

Schülerin des Gnadenthal-Gymnasiums hatte sie jahrelang

Geigenunterricht genossen, später ergänzt durch Kontra-

Bass, und spielt heute im Ingolstädter Kammerorchester

und Laien-Orchestern der Stadt ihr Instrument bei Kon-

zerten. Schon länger hatte sie überlegt, sich selbstständig

zu machen. Bei einer Beratung durch die IHK wurde sie auf

das City-Freiraum-Projekt aufmerksam – hier bot man ihr,

nachdem ihr Business-Plan für gut befunden worden war, die

Hilfe an, die es ihr ermöglichte, ein Ladenlokal in der In-

nenstadt anzumieten. Und den Weg in die Schäffbräustraße

19 finden immer mehr Geigeninteressierte. Denn der Bedarf

an diesen Instrumenten ist deutlich größer, als man als Laie

meinen möchte. Schließlich werden sie im Georgischen Kam-

merorchester, in der Gnadenthal-Musikschule, zwei Ama-

teur-Orchestern und von vielen Liebhabern gespielt. Eine

Geige aus Bettina Rottlers Meisterhand, für die sie alte ita-

lienische Stücke als Vorlage nimmt, hat natürlich ihren Preis.

Sie bietet allerdings auch gepflegte, gebrauchte Instrumente

an. Wir wünschen der jungen Unternehmerin den ihr gewiss

gebührenden Erfolg. (sa)