Page 11 - Ausgabe_10_2018
P. 11

Offizielles & Privates














 Zukunftsvision
 Sendlinger Tor Platz


 Der  Sendlinger  Tor  Platz  könnte  zukünftig  so
 aussehen.  Nach Plan will man mehr Bäume und
 Sträucher anpflanzen und neue Sitzgelegenheiten
 aufstellen. Der Verkehrslärm soll deutlich redu-
 ziert werden. Auch an die immer mehr werdenden
 Fahrradfahrer wird gedacht. Der Radweg soll ver-
 breitert werden und die Zahl der Abstellgelegen-
 heiten auf 44 erhöht werden.  Vor 4 Jahren stellte
 die SPD Fraktion bereits einen Antrag. Mit etwa
 4 Millionen könnte die Vision umgesetzt werden.
 Erst müssten aber die Umbauarbeiten der
 U-Bahn-Arbeiten beendet sein. Geduld ist gefragt,
 zwischen 2022 und 2024 frühestens kann begon-
 nen werden. Das Stadtbild wird sich am Sendlinger   Trauer um Sir Henry
 Tor deutlich verändern.
 Fotos: LH München
              Die Münchner Society-Lady und WIR! Redakteu-
              rin Uschi Ackermann trauert um ihren Mops „Sir
              Henry“,  der  trotz  aller  ärztlichen  Bemühungen
 Das Russische Nationalballett
 Das Russische Nationalballett  im Alter von 12 Jahren einem Krebsleiden erlag.
 Schwanensee
              Nachdem die Ärzte den ursprünglichen Tumor im
 Schwanensee  sich jedoch Metastasen in Nasenhölen und Lunge.
              Mund vor Monaten entfernen konnten, bildeten
              „Er konnte plötzlich nicht mehr atmen. Er wäre
              erstickt“, so Ackermann. Deshalb ließ sie ihn in
              der Ludwig-Maximilians-Universität erlösen, wo
              er sanft in ihren Armen entschlief. Uschi Acker-
  Ein überragendes Meisterwerk   mann verliert mit ihm mehr als einen geliebten
  Ein überragendes Meisterwerk   Vierbeiner: „Ich fühle mich absolut leer. Sir Hen-
                                          voller Poesie,  Anmut und Eleganz  ry war mein bester Freund, mein Lebenspartner.   Gerd Käfer (+) mit
                                          voller Poesie,  Anmut und Eleganz
              Er hat mir so viel Glück und Liebe geschenkt“
                                                                seinem  heißgeliebten
              Sir Henry war nicht irgendein Mops, sondern       Sir-Henry
              nahm über sein Frauchen die Funktion eines Bot-
              schafters für benachteiligte Hunde ein und hatte
              einen schönen Abschied verdient. Und so fand
              am 12.September ein bewegender Abschied von
              Deutschlands berühmtesten Mops im Kremato-
 So, 14. Oktober 2018  rium Riem statt, zu dem sich enge Freunde von
              Sir Henry einfanden. Unter ihnen Nicole Brühl
              (Präsidentin des  Tierschutzbundes Bayern), An-
              drea Hegener (LMU), Tier-Zahnarzt Dr. Lorenz
              Schmidt, Dr. Dalia Zohni (Tierheim-Chefin),
              Maike Schroers von der Chirurgischen Kleintier-
              klinik und fünf Mops-Freunde von Sir Henry. Die
              Urne mit seiner Asche stellt Ackermann neben
              ihr Bett, später soll sie mit ihrer eigenen über der
              Nordsee verstreut werden. Ganz im Sinne von
              Sir Henry wird sich sein Frauchen weiter für die
 6.Dez•19:30 Uhr
 6.Dez•19:30 Uhr  Rechte benachteiligter Hunde engagieren.
 Saturn Arena
 Saturn Arena





 eventim.de                                                 11
 Geschäftsstellen des DONAUKURIER  08419 666 800
   6   7   8   9   10   11