Page 8 - Ausgabe_07_2018
P. 8

MICHAEL GRAETER
                                                                                                                                                                                                                SÜNDEN & SCHÖNES
                                                                                                                                                                                                                SÜNDEN & SCHÖNES
             SÜNDEN &     SCHÖNES



















                                            DREI NEUE MÜNCHNER LICHTBLICKE UND                                                DREI VERMEIDBARE SCHANDFLECKE

























                                                                                                               FOTO: ARCHITEKTENBÜRO AUER WEBER                                                                                    FOTO: MARIA UND STEPHAN ARENS













               EMPFANGSGEBÄUDE UND STARNBERGER FLÜGELBAHNHOF                                                                       DER BEQUEMSTE BIERGARTEN DER WELT: SOFAS UND SESSEL UNTER FREIEM HIMMEL IM HOFGARTEN.



               LICHTBLICK 1                                                                                                        LICHTBLICK 2

               München geht in die Höhe, damit mehr Grün  stadt-Skyline verursachen würde. Ex-Kultusmi-                            München ist weltweit bekannt für seine Bier-    Im Hofgarten bei seinem „Tambosi“ ließ er ein
               bleibt. Beim Neubau des Hauptbahnhofs hat  nister Ludwig Spaenle sprach sogar von einer                             gärten mit den vielen, Schatten spendenden  Meer von Sofas, Sesseln und bequemen Stüh-
               der Planungsausschuss des Stadtrats grünes  Beschädigung des Erscheinungsbildes der                                 Kastanien. Man sitzt grundsätzlich hart. Holz-  len für 600 Gäste fast bis zu Schumanns Tank-
               Licht gegeben, daß ein „Wolkenkratzer“ auf  Innenstadt. Mit der jetzigen Höhe könne man                             hart eben. Erstmals in der Geschichte des  stelle aufstellen, die von hübschen Damen
               dem Terrain des Starnberger Flügelbahnhofs  leben. Zu Zeiten OB Kronawitters durfte kein                            rustikalen, aber allwettertauglichen Biergar-   bereits mit Vorliebe in Anspruch genommen
               errichtet wird mit 70 Meter Höhe. Zunächst war  Gebäude höher als der Dom sein.Der Entwurf                          ten-Mobliars hat der innovativste Gastronom  werden. Ugo muss mit Petrus dealen, weil man
               der Turmbau über 85 Meter geplant. Denk-        des Architektenbüros Auer Weber sieht vor,                          der Stadt, Ugo Crocamo („H‘ugo‘s“), die kom-    nur bei Sonnenschein in freier Natur und dann
               malschützer waren dagegen, weil der große  daß das oberste Stockwerk des HBF-Turms                                  fortableste Open-Air-Bestuhlung erfunden.  im Fernsehsessel richtig fläzen kann.
               Baukörper grobe Beeinträchtigungen der Alt-     auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein soll.






                                                             8                                                                                                                      9
   3   4   5   6   7   8   9   10   11